Aktuelles

Die neue EU-Datenschutzverordnung

 

Lieber Weinfreund,

mit der neuen Datenschutz-Verordnung kommt nicht nur mehr Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten auf uns zu, sondern leider auch jede Menge Bürokratie im Vorfeld...
Selbst wir als Zwei-Mann-Unternehmen sind verpflichtet, Sie über den Schutz Ihrer Daten bei uns umfassend zu informieren und Sie erneut um eine schriftliche Einwilligung zu bitten, falls Sie von uns weiterhin Informationen in Form unseres Rundbriefes, unserer Preisliste oder eines persönlichen Anschreibens erhalten wollen. 

Wir bedauern den Aufwand, der für Sie damit verbunden ist, bitten Sie aber um Rücksendung der unterschriebenen Einwilligungserklärung, falls wir Sie weiterhin über unsere Weine informieren dürfen. Sollten wir keine Antwort von Ihnen bis zum 22.5.2018 erhalten, löschen wir Ihre Daten umgehend aus unserem Bestand. Von dieser Möglichkeit können Sie auch jederzeit über einen Link in unseren Newslettern Gebrauch machen.

Unsere Datenschutz-Erklärung mit Angaben, wer bei uns wie wann und weshalb mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommt, finden Sie direkt HIER

 

Wir hoffen, Sie fühlen sich und Ihre Daten bei uns weiterhin sicher,

mit herzlichen Grüßen aus der sonnigen Pfalz

Verena Suratny und Matthias Koch

 

 

Ostern kann kommen...

Lieber Weinfreund,

 

bei absolut unwirtlichen Temperaturen klappert bei uns im Hof gerade die Abfüllanlage, wir füllen unsere 2017er Weißweine! Noch liegt Schnee auf den Dächern, die Oleander, Zitronen und Schmucklilien sind froststarr und kämpfen ums Überleben, aber wenigstens scheint die Sonne. Die Weine sind kellerwarm, die Füllanlage ist heißgedämpft, die Flaschen und Etiketten sind vorgewärmt und wir halten uns mit heißem Kaffee und Ausflügen an den Kachelofen auf „Betriebstemperatur“.

 

Dafür können wir Ihnen rechtzeitig zu den Osterfesttagen unsere „Neuen“ präsentieren, im beiliegenden Angebot finden Sie alles Wissenswerte zu unserem aktuellen Sortiment.

 

Sie wissen ja, dass wir selbst keine Freunde der allzu jugendlichen Weine sind sondern gerade die ausgereiften Feinheiten sittlicher Reife zu schätzen wissen, und unsere Art des Weinausbaus mit langer Fassreife auch zu einem ausgedehnten Weingenuss über die Jahre führt. Aber uns treibt wie vermutlich auch Sie die Neugier um, und so begehen wir dann doch ab und zu „Kindermord“ und öffnen unsere „Jungspunde“ zur ersten Verkostung:

 

Die 2017er Rieslinge sind üppig und dicht und bieten wirklich viel fürs Geld, unser Alltagsklassiker im gehobenen Segment, der Kallstadter Saumagen (Nr. 13) brilliert mit Apfel-Pfirsich-Aromen und barocker Eleganz, selbst als Kabinett spiegelt er die Extraklasse dieser Lage wider.

Sehr spannend wird der Vergleich zwischen unserem letztjährigen spontanvergorenen Riesling vom Saumagen (Nr. 16) mit dem diesjährigen Kirchenstück (Nr. 17) , die elegante Spätlese reifte nach ebenfalls spontaner Gärung im großen Holzfass und überrascht mit seltenen Ananas-Aromen.

Auch der Grauburgunder (Nr. 7) entwickelte sich richtig schön, der Kabinett ist sortentypisch säurearm, würzig und charmant.

 

Vom 2017er Muskateller (Nr. 10) konnten wir wegen der Maifröste und dem Wildverbiss im Naturschutzgebiet nur eine sehr kleine Menge ausbauen, er zeigt sich dieses Jahr darum auch etwas „leiser“ als gewohnt.

 

Um Ihre Neugier zu stillen haben wir zwei Osterpakete zum direkten Vergleich geschnürt, oder Sie stöbern einfach durch unser aktuelles Sortiment, um sich zu den Festtagen und dem Start in die -hoffentlich- wärmere Freiluftsaison mit unseren Weinen einzudecken.

 

O1: Die Klassiker zum Osterfest: 6 Flaschen frei Haus innerhalb D für € 58,-

1 Fl. 2016 Grauburgunder Kabinett trocken

1 Fl. 2017 Grauburgunder Kabinett trocken

1 Fl. 2016 Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken

1 Fl. 2017 Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken

1 Fl. 2016 Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese „S“ trocken

1 Fl. 2017 Leistadter Kirchenstück Riesling Spätlese „S“ trocken

 

 

O2: Elegantes zum Ostermenue: 6 Flaschen frei Haus innerhalb D für € 62,-

1 Fl. 2016er Duett Sauvignon blanc und Weißburgunder Cuvée trocken

1 Fl. 2016er Weißburgunder Kabinett trocken

1 Fl. 2016 Viognier Spätlese trocken

1 Fl. 2016 Leistadter Kirchenstück Riesling Kabinett trocken

1 Fl. 2015 Leistadter Kirchenstück Spätlese mild

1 Fl. 2011 Spätburgunder Rotwein trocken

 

oder bestellen Sie beide Pakete zusammen für nur € 115,- frei Haus innerhalb D

Dann steht einer privaten Weinprobe mit Freunden und Bekannten auch nichts mehr im Wege...

 

Möchten Sie die Weine mit uns persönlich probieren? Wir freuen uns über jeden Besuch in unserem Weingut, oder besuchen Sie uns auf einer der Frühjahrsmessen oder Weinfeste, nachfolgend finden Sie unseren aktuellen Terminplan, vielleicht passt ja der eine oder andere Termin und Ort und wir sehen uns!

 

 

Termine 2018

 

Der letzte Schnee ist getaut, die eisigen Temperaturen verabschieden sich, die erste Mandel im Saumagen blüht und wir räumen heute unsere Oleander und Palmen in den Hof: es ist Frühling in der Pfalz! Und wir starten damit in die neue Probierrunde und präsentieren Ihnen unsere Weine auf den Wine and Taste - Frühjahrsmessen in Nürnberg, Bonn und Düsseldorf, besuchen Sie uns!

 

Hier für Ihre Jahresplanung all unsere Termine zum Probieren und Genießen:

 

9. und 10. März 2018: wine+taste Nürnberg, Meistersingerhalle

14. und 15. April: Weinverliebt München, Praterinsel

21. und 22. April 2018: wine+taste Bonn, Brückenforum

27. und 28. April 2018: wine+taste Düsseldorf, Boui Boui Bilk

4. Mai 2018: Kulinarische Weinprobe, Prot. Kirchbauverein Leistadt

9.-13. Mai 2018: Stadtfest Bad Dürkheim, Schlossplatz

6.-10. Juli: Leistadter Kerwe

25. und 26. August 2018: Weinverliebt München, Praterinsel

7.-17. September 2018: Dürkheimer Wurstmarkt

 

 

 

Nach der Winterpause...

 

Unsere Winterpause ist beendet, wir sind ab sofort wieder wie gewohnt im Betrieb zu erreichen. Allzu kalt war der Januar ja nicht bei uns, dafür ziemlich stürmisch und die Wasservorräte im Boden sind auch wieder gut aufgefüllt. Unsere Weinberge sind alle geschnitten, derzeit wird das Altholz entfernt, danach werden die Reben für die Wachstumsperiode geheftet. Letzte Woche haben wir die 2017er Jungweine von der Hefe gezogen, sobald sie sich etwas beruhigt haben, werden wir ans Probieren gehen. Dann können wir Ihnen auch ausführlich berichten, was uns der neue Jahrgang an Interessantem bringt. Noch 8-12 Wochen Ruhe im Fass, und wir können die ersten Weißweine für Sie abfüllen.
 

Bis dahin haben wir aber noch einige schöne Tropfen aus den gereiften Jahrgängen für Sie auf Lager. Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen den 2015er Grauburgunder (Nr.7) und den 2015er Viognier (Nr.10), die mit ihrer strahlenden Frische und Opulenz selbst in der kalten Jahreszeit ein Genuß sind. Der 2015er Viognier ist fast ausverkauft, bitte reservieren Sie rechtzeitig, falls Sie Ihre Bestände noch aufstocken wollen. Schlägt Ihr Herz gerade eher für Rotweine, stehen Ihnen noch kleine Mengen unseres 2009er Merlots (M16) zur Verfügung, der endlich auf dem Höhepunkt seiner Trinkreife ist und wunderbar eingebundene Tannine zu einer fruchtigen Johannisbeer-Note beisteuert.

 

Und für die kommende Fasnachts-Saison empfiehlt es sich, immer einen guten Sekt auf Lager zu haben... Sowohl unser Blanc de Noir (B2) als auch unser Blanc de Blanc Sekt (V2) sind fast ausverkauft, und leider müssen wir Sie für einen Nachfolger noch um etwas Geduld bitten. Nur in den besten Jahren und aus ausgezeichneten Grundweinen stellen wir traditionell flaschenvergorene Sekte mit langem Hefelager her. Der nächste Sektjahrgang reift noch mindestens ein bis zwei Jahre, bevor wir Ihnen wieder etwas „Prickelndes“ anbieten können.

 

 

Frohe Festtage!

 

Lieber Weinfreund,
so langsam wird es ruhiger bei uns, das Jahresende rückt in greifbare Nähe. Es war ein anstrengendes aber schönes Jahr bei uns. Die letztjährigen Weine waren erfolgreich in Verkostungen, die diesjährigen Jungweine ruhen im Keller, die Weinberge liegen in Winterschlaf, viele von Ihnen konnten wir dieses Jahr persönlich treffen und manchen von Ihnen hat unser Wein vielleicht Freude bereitet!  

Wir sind noch im Endspurt beim Päckchen-Packen und falls Sie noch nicht wissen, was Sie über die Festtage gerne trinken würden, wenn Ihnen der Sekt zu Silvester noch fehlt oder falls Ihnen noch ein Präsent einfällt, haben wir ein "Notfall-Paket" für Sie geschnürt: Bestellungen, die uns bis Dienstag, den 19.12.17 erreichen, kommen sicher noch vor den Feiertagen an! 

Auch alle anderen Weine unseres Sortiments liefern wir Ihnen gerne, falls Sie noch Lücken in Ihrem Keller haben. Im Betrieb erreichen Sie uns bis zum
Donnerstag, den 21.12.2017, danach verabschieden wir uns wie gewohnt in unsere Winterpause bis zum 28. Januar 2018. Wir sind auch in dieser Zeit per mail erreichbar, falls der Keller zu leer werden sollte, allerdings haben wir vor, einige Umbauarbeiten anzugehen, darum geben Sie uns bitte etwas Zeit bei der Beantwortung Ihrer Anfragen!

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanken und hoffen Sie haben weiterhin Freude mit unseren Weinen! Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie


Frohe Weihnachten und viel Glück und Gesundheit im Neuen Jahr!


 

 

Die Weinlese ist beendet!

So früh wie noch nie haben wir 2017 unsere Weinlese beendet, aber dafür haben wir auch so früh wie noch nie damit begonnen... Als wir uns nach getaner Feldarbeit im August noch eine Woche Urlaub in München gönnen wollten, ahnten wir noch nicht, wie schnell unsere Trauben uns wieder zurück im Betrieb sehen wollten. Bei der Rückkehr blieben uns nur wenige Tage, unseren Keller auf Vordermann zu bringen, zeitgleich den Dürkheimer Wurstmarkt vorzubereiten und uns auf einen frühen Herbst einzustellen, sprich, erstmal das Unterste zu oberst zu kehren und dann einfach loszulegen...

Am 8. September holten wir morgens die ersten Rotweintrauben vom Saint Laurent in den Keller und abends startete schon der Wurstmarkt. Wer uns dieses Jahr dort treffen wollte, hatte wenn, dann nur kurz die Gelegenheit, ziemlich abgeschaffte Winzer zu sehen, aber dank unseres klasse Zäpfler-Teams der Fußballer vom Rot-Weiss Seebach e.V. lieft wieder alles wie am Schnürchen und wir wurden nur selten vermisst, ganz herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

 

In den nächsten drei Wochen ging es Schlag auf Schlag, jeder halbwegs trockene Tag sah uns draußen im Weinberg mit unserer super eingespielten Lesetruppe, die uns wunderschöne, hochreife Trauben in den Keller brachte. Und so konnten wir die Hauptlese am 30. September abschließen, bevor Fäulnis, Vögel oder Wildschweine noch mehr von unserem mühsamen Feldlohn rauben konnten. Durch den Frost im Frühjahr hatten wir schon erhebliche Einbußen, mehr wollten wir der Natur nicht opfern. Zumindest für die Mittagsverpflegung im Feld gab es dann mit guten Trauben gefüttertes Wildschwein und Reh als Braten, Ragout, Steak und Bratwurst zum Ausgleich...

 

Die Jungweine gären im Keller nun vor sich hin, wir sehen zu, daß sie das nicht zu stürmisch tun und keltern derweil noch die Rotweine, heute wird der Spätburgunder und der Merlot gepresst und darf dann auch in seine Holzfässer, der Syrah braucht noch ein Weilchen, und auch auf unseren ewigen Nachzügler, den Nebbiolo warten wir noch.

 

Aber so langsam kehrt nun auch bei uns wieder etwas Ruhe ein, etwas Schlaf haben wir nachgeholt, und so bleibt uns wieder Zeit für Sie. Wir entschuldigen uns bei all denjenigen, die uns die letzten Wochen nicht erreicht oder angetroffen haben oder die vergebens auf Nachricht von uns gewartet haben. Wir sind wieder "ansprechbar"! Und natürlich versorgen wir Sie auch gerne mit unseren ausgereiften Weinen des aktuellen Sortiments, endlich haben auch die 2016er Weißweine ihre sittliche Reife nach der Frühjahrsfüllung erreicht und erfreuen uns und Sie mit feinen, eleganten Aromen und einer fast verspielten Leichtigkeit.

 

 

 

Feste feiern

Bald geht es wieder los! Das schönste Dorffest weit und breit für die ganze Familie. Tagsüber tolles Kinder-und Jugendprogramm und abends klasse Bands wie Con Orange, Crock 4 You, Die Nachtigallen u.v.a....Die Leistadter Kerwe startet am Freitag, den 30. Juni um 18.00 Uhr auf dem Dorfplatz von Leistadt, Wir sind dabei mit gemütlichem Festzelt und unseren frischen Weißweinen, tollem Sekt und fruchtigen Rotweinen, genießen Sie mit uns Kulinarisches von der Leodegar-Brasserie oder Spießbraten vom offenen Feuer, wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie das gesamte Programm!

 

Und wenn Sie es näher nach Herrsching am Ammersee haben statt nach Leistadt,

finden Sie uns am Freitag, den 30. Juni ab 18.00 Uhr bei der Langen Einkaufsnacht "Feuer und Flamme" in der Fischerei Schlamp. Genießen Sie dort Kunst, Kultur, Musik, köstliche Kleinigkeiten aus Fluss und See zusammen mit unseren Weinen, wir feiern mit Ihnen!

 

 

Frühlingsgefühle

 

Im Hof klappert die Abfüllanlage und endlich sind die ersten unserer 2016er Weißweine gefüllt, am 12. April folgt der Rest der Rebsortenweine auf die Flasche!

 

Der 2016er Jahrgang zeigt sich brillant in der Säure, frisch und leicht mit feinsten Fruchtaromen. Kein „schwerer“ Jahrgang sondern eher leichtfüßig wecken die Gutsweine als trockene und halbtrockene Rieslinge sowie ein fruchtiger Rosé müde Lebensgeister und vertreiben bestimmt jede Frühjahrsmüdigkeit. Mit einem beeindruckenden Viognier, einem exotischen Muskateller, einem würzigen Grauburgunder und wieder einem elegant-fruchtigen Duett aus Sauvignon blanc und Weißburgunder lohnt sich der Start in die Weinsaison auf der Terrasse oder beim Grillen.

 

Jahrgangstypisch eher leicht und filigran mit feiner Aromatik markieren die Rieslinge von kalkreichen, hoch gelegenen Südhängen die Spitze unseres Sortiments. Nach ihrer Reife im Holzfass sind ab April unsere frischen Kabinette vom Saumagen und Kirchenstück wieder spannende Vertreter ihrer Art.

 

Nachdem in der Pfalz trotz kühlem Frühjahr die Mandeln, Schlehen und Wildkirschen mittlerweile üppig blühen, lohnt sich ein Abstecher zu uns auf jeden Fall, sei es zu einer Weinprobe, zu einer Wanderung durchs Naturschutzgebiet Berntal oder zum Besuch eines unserer Feste: es stehen im Mai das Stadtfest, im Juli die Leistadter Kerwe und im September natürlich der Wurstmarkt ins Haus. Alles wunderbare Gelegenheiten, unsere Weine ausgiebig zu testen. Außerdem präsentieren wir Ihnen unsere neuen Weine gerne auf den Wine&Taste Festivals in Düsseldorf vom 13.5.-14.5. und Nürnberg vom 20.5.-21.5.17, wir würden uns sehr freuen, Sie dort zu sehen!

 

Nun wünschen wir Ihnen ein angenehmes Stöbern durch unser neues Sortiment, hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihren Besuch oder Ihre Rückmeldung!

 

Weihnachten 2016

 

Im Packraum brennt ein warmes Feuer und wir sind fleißig dabei, Nikolaus zu spielen...Wir richten große und kleine Weinpräsente und durchstöbern unser Lager, ob wir nicht auch für Sie oder Ihre Lieben den einen oder anderen interessanten Tropfen finden.

Während wir unterm Jahr meist ganz entspannt die eine oder andere Flasche unserer aktuellen Jahrgänge genießen, überlegen wir uns besonders zu den Festtagen am Jahresende eigentlich immer, welcher unserer ausgereiften Weine uns wieder einmal schmecken könnte. Und Sie kennen uns ja: wir sind und bleiben Freunde der fein gereiften, vollmundigen Rieslinge, die gerne auch mal zehn Jahre oder mehr auf dem Buckel haben dürfen, und bei den Rotweinen ist sowieso alles zwischen zwei und fünf Jahren fast „Kindermord“ für uns...

 

Gefunden haben wir beim Stöbern in den letzten Ecken so Einiges, und Manches reicht auch, um Sie zu einer Entdeckungsreise einzuladen: Genießen Sie mit uns an den Adventswochenenden, zum Weihnachtsmenue oder zum Jahreswechsel ein paar Top-Raritäten aus unserem Keller mit unseren Weihnachtspaketen!

 

W1: Riesling-Klassiker:       AUSGETRUNKEN

3er Weinpaket mit je 1 Fl. à 0,75l
2008er Leistadter Kirchenstück Riesling Spätlese trocken

2009er Leistadter Herzfeld Riesling Spätlese trocken
2010er Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken

hochelegante Rieslinge aus unseren drei Top-Südhanglagen vom Kalk mit ausgeprägter Mineralik, feinem Säurespiel und charaktervoller Tiefe
 

W2: Rote Riesen:               AUSGETRUNKEN

3er Weinpaket mit je 1 Fl. à 0,75l:
2002er Dürkheimer Feuerberg Spätburgunder Rotwein trocken

2006er Dürkheimer Feuerberg Syrah Rotwein trocken
2006er Dürkheimer Feuerberg Merlot Rotwein trocken

drei voluminöse und trotzdem elegante Rotweine aus dem Barrique mit klassischen Röstaromen und feiner Sortenaromatik endlich in Trinkreife nach 14 bzw. 10 Jahren Lagerung

 

Natürlich geht es auch jünger und spritziger mit den Spitzen unseres aktuellen Sortiments:

W3: Festtagspaket:                 AUSGETRUNKEN

6er Weinpaket mit je 1 Fl. à 0,75l:
2015er Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken

2015er Leistadter Kirchenstück Riesling Spätlese
2015er Viognier Spätlese trocken
2013er Blanc de Noir Sekt brut
2011er Spätburgunder Rotwein trocken
2012er Nebbiolo Rotwein trocken

 

Oder haben Sie noch einen speziellen Wunsch, den wir Ihnen vor Weihnachten erfüllen können? Stöbern Sie einfach durch unser aktuelles Sortiment, wir versorgen Sie gerne!
Wir würden uns sehr freuen, wenn unsere Weine Sie und vielleicht auch Ihre Freunde und Familie über die Winterzeit begleiten können. Besuchen Sie uns im Weingut oder verkosten Sie zu Hause: was Ihnen schmeckt empfehlen Sie gerne weiter!

Wir versenden an Sie oder die von Ihnen gewünschten Adressaten rechtzeitig zum Fest, falls wir Ihre Bestellung bis zum 16. Dezember in Händen halten, denn ab dem 22. Dezember versuchen auch wir, etwas zur Ruhe zu kommen und ziehen das Weingutstor erst einmal zu. Selbstverständlich erreichen Sie uns bei akuten Keller-Leerständen per Mail oder AB auch dann noch und wir werden versuchen, umgehend Abhilfe zu schaffen. Ab dem 16. Januar 2017 sind wir auf jeden Fall dann wieder ganz für Sie da.

 

Bis dahin bedanken wir uns aber ganz herzlich für Ihre bisherige Treue und Weinfreundschaft, hoffen, daß wir Ihnen auch in den kommenden Jahren viel Freude mit unseren Weinen machen können und wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Adventszeit, Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

 

 

Herbst 2016


Wir sind im Endspurt! Nachdem wir letzte Woche die Sonne noch für mehr Aromatik in unseren Rieslingen genutzt haben, geht es diese Woche an die letzten noch hängenden Trauben. All unsere Basisqualitäten haben wir umgehend nach dem Wurstmarkt gelesen, mit höchster Akribie gingen wir an die Selektion gesunder, reifer und aromatischer Trauben für unsere Rebsortenweine und als Vorlese für unsere Rieslinge. Denen gilt nun unser ganzes Augenmerk, die Trauben aus den Toplagen in Leistadt und Kallstadt haben durchaus Potential, Spitzenrieslinge zu werden.

Licht und Schatten liegen dieses Jahr nahe beieinander: Das nasse Frühjahr hat uns mit dem heftigen Pilzbefall ein extrem arbeitsintensives Jahr beschert, in dem nur der richtige – oder falsche – Zeitpunkt von Rebblüte und Regen, Entblättern und Ausdünnen über Top oder Flop entschied. So haben wir den diesjährigen Herbst auch nicht mit einer einfachen, frühen Sorte begonnen, sondern holten als erstes unseren besten Spätburgunder aus den Wolfäckern, dafür hängt der Viognier immer noch und wird wohl als Letztes vor dem Nebbiolo gelesen werden. Mit Standardrezepten kommt dieses Jahr kein Winzer weit... Dafür gären die Jungweine im Keller schön ruhig vor sich hin und duften fein, Genaueres zu unseren 2016er Weinen können wir Ihnen aber wie gewohnt erst im nächsten Frühling berichten, bis dahin brauchen sie nur eines: Zeit...

Kurz vor dem Wurstmarkt haben wir noch einige Rotweine und unseren filigranen 2015er Weissburgunder  für Sie abgefüllt, damit wir Sie auch über Herbst und Winter gut versorgt wissen. Unseren trockenen Gutsriesling haben Sie über den Wurstmarkt komplett leergetrunken, alternativ sind aber die zwei Kabinette vom Saumagen schön ausgereift und optimal trinkreif. 
Wie immer noch sehr jung und wild, aber hochinteressant stellen sich die Nachfolger unseres Syrah und Nebbiolo von 2012 und 2013 vor, mein persönlicher Favorit ist aber der 2013er Pinot aus dem Barrique, den wir nach 3 Jahren Fassreife nun unfiltriert auf Flaschen gezogen haben. Auch unser Inspired als unkomplizierte Cuvée aus St. Laurent und Burgunder mit diversen Anteilen von „was im Keller so übrig war“, sprich diesmal z.B. ein Fass Merlot und etwas Nebbiolo macht wieder zu jeder Gelegenheit Spass.

Und auch wenn alle „Trockentrinker“ schon aus Prinzip einen großen Bogen um unser 2015er Kirchenstück machen möchten, ein Tipp von uns: Augen zu und durch, denn etwas Schöneres hatten wir lange Jahre nicht im Glas! Noch explodieren die frischen Fruchtaromen von Citrus und Ananas im Mund, aber die feingliedrige Säure lässt schon erahnen, wie schön in ein, zwei Jahren die elegante Struktur und Kalkmineralik diesen Riesling trotz der leichten Restsüße prägen wird.

Wir hoffen Sie entschuldigen, daß Sie uns momentan nur sporadisch persönlich am Telefon oder im Betrieb erwischen und Sie etwas länger als sonst auf Rückantworten warten müssen, aber auf der Prioritätenliste ganz oben stehen im Moment unsere Trauben und Jungweine, schließlich haben wir genau darauf das ganze Jahr hingearbeitet, und jetzt muss jeder Handgriff sitzen... Möchten Sie also zu einer Weinprobe vorbeikommen, stimmen Sie sich bitte mit uns ab, nicht dass Sie vor verschlossenem Tor stehen oder wir Ihnen im Vorbeilaufen einfach eine Schere in die Hand drücken und Sie auffordern, mit in die Weinberge zu kommen...

Und jetzt brauchen wir dringend noch ein paar Tage gutes Wetter, also bitte essen Sie Ihren Teller leer, erklimmen Sie Leitern oder legen Sie bei Petrus ein gutes Wort für uns ein, was immer hilft, vielen Dank dafür...
 

Der Sommer geht - die Feste kommen...

 

Noch immer ist unsere Saison im Weinberg nicht ganz beendet, wir schneiden gerade das letzte Mal Laub und kontrollieren den Pilz- und Schädlingsbefall. Die Kirschessigfliege macht sich gerade auf den Weg von den Kirschen über die Brombeeren zu unseren Rotweintrauben, denn seit einer Woche färbt der Saint Laurent, die nächsten Wochen folgen dann Merlot, Pinot, Syrah und Nebbiolo. Mit der Weinlese können wir dieses Jahr voraussichtlich "normal" beginnen, sprich Ende September, falls das Wetter hält und wir nicht noch mehr böse Überraschungen erleben. 
Damit bleibt uns zwar keine Zeit mehr, etwas Urlaub zu machen, aber wenigstens haben wir vor, uns beim Feiern zu "erholen"...

Der Dürkheimer Wurstmarkt feiert dieses Jahr sein 600. Jubiläum und unser Weindorf sein 25jähriges Bestehen! Mit einem großen historischen Festumzug beginnt am Freitag, den 9. September das größte Weinfest der Welt und wir feiern mit Ihnen allen bis zum 19. September bei feinen Weinen und gutem Essen. Viel Spass wird geboten sein, denn für das Jubiläumsjahr hat sich wirklich Jeder etwas besonderes einfallen lassen, und Sie sollten das nicht verpassen!
Alles, was Sie dazu wissen müssen, finden Sie hier!

Für alle diejenigen von Ihnen, die nächste Woche in Urlaub oder zu Hause in Oberbayern sind, haben wir noch einen Tipp: am Samstag, den 27. August stellen wir ausgesuchte Weine bei unserem Partner, Fischerei Schlamp in Herrsching am Ammersee vor! Besuchen Sie uns ab 11.00 Uhr in der Seestraße und genießen Sie Spezialitäten aus eigenem Fang und Neptun´s Reich zu unseren feinen Weinen und Sekten! Schöner kann man den Sommer nicht ausklingen lassen, wir freuen uns, Sie persönlich dort zu treffen! Und falls Sie im Münchner Raum wohnen, und noch Lücken in Ihrem Keller entdecken, bringen wir Ihnen gerne bei dieser Gelegenheit unsere Weine auch mit, rufen Sie uns einfach an!



Falls uns die Zeit vor der Weinlese noch reicht, ist auch noch eine Füllung unserer Weine geplant, die derzeit noch in den Holzfässern reifen, freuen Sie sich mit uns auf eine brillante, feingliedrige Spätlese vom Weißburgunder und die "neuen" Rotweine aus den Jahren 2012 und 2013, wir füllen unter anderem wieder eine Cuvée Inspired, einen Syrah und vermutlich auch einen Pinot, aber das müssen wir erst in Ruhe im Keller durchprobieren. Wir sind selbst neugierig, wie sich unsere Roten nach über drei Jahren im Fass gemacht haben...

 

Und dieses Wochenende wünschen wir allen "Nordlichtern" viel Spass und gute Unterhaltung beim Weinfest in Buxtehude, von Freitag, 19.8. bis Sonntag 21.8. gibt es Live-Musik auf zwei Bühnen, Kulinarisches und natürlich auch unseren Wein bei unserem Partner Weinvertrieb Holst. Wir sind gespannt, wie das "Experiment Dubbeschobbe" bei Ihnen ankommt, denn unseren Gutsriesling trocken erhalten Sie dort erstmals im Original Pfälzer Schoppenglas (0,5l!), als Schorle oder pur - ein Hauch von Pfalz-Gefühl im hohen Norden...
 

 

Leistadter Kerwe vom 1. bis 5. Juli 2016

 

Wir feiern wieder unser Dorffest, die Leistadter Kerwe! Mit vollem Programm auf dem Kerweplatz, mit Live-Musik, abwechslungsreichem Kinderprogramm, Neubürger-Begrüßung, kulinarischen Köstlichkeiten aus der Leodegar-Brasserie und natürlich unseren Weinen im Festzelt! Sollte die deutsche Nationalmannschaft zur EM auflaufen, gibt es natürlich Public Viewing, das wollen wir ja nicht verpassen...

Das komplette Programm und die Einzelheiten gibt es auf der Seite von Leistadt.

 

 

Die neuen Sekte

Nach mehr als zwei Jahren Lagerzeit sind endlich unsere 2013er Sekte Blanc de Noir brut und Blanc de Blanc brut verfügbar, danke für Ihre Geduld! Seien sie gespannt mit uns auf die wunderbar cremigen, aromatischen Winzersekte mit feinem Mousseaux und elegantem Körper!

 

Herbstbericht 2015

 

Gestern wurden die letzten Rotweine gekeltert, unser Herbst ist beendet! Nur einen Tag später als letztes Jahr, das historisch früh das Leseende brachte, haben wir am 5.10. die letzten Trauben geerntet, ganz großes Lob an unsere Lesetruppe für die super Arbeit! Noch während dem Wurstmarkt starteten wir dieses Jahr am 18.9. mit Sauvignon blanc, um den wir uns wegen des unzeitigen Regens am meisten Sorgen machten. In nur fünfzehn Lesetagen holten unsere 15 Mann starke Truppe von jedem unserer rund 50.000 Rebstöcke den Lohn für ein ganzes Jahr harte Arbeit per Hand ein. Dieses Jahr hatten wir Unterstützung aus Norwegen, Litauen, Georgien, Ungarn, Rumänien, Polen, Norddeutschland, der Pfalz und dem Saarland, die einzige Bayerin stand in meiner Person in der Küche, der Pfälzer als Kelter-Meister dirigierte das Ganze mit Hilfe eines angehenden Weinbau- Ingenieurs aus Baden - international eben, wie unsere Trauben auch...

Nachdem das Jahr mit einem extrem frühen Austrieb begann und die Trauben sich bei Rekordtemperaturen und permanent zu wenig Wasser in Richtung eines „südeuropäischen“ Weintyps zu entwickeln schienen, kam genau zur Unzeit – während des Wurstmarkts und auf die bereits hochreifen Trauben – der Regen. Allerdings verschaffte er den Reben noch einen positiven Entwicklungsschub. Die Weißweine waren klein- und lockerbeerig, dickschalig und gesund, doch sorgten wir uns um die niedrige Säure durch die anhaltende Trockenheit und Hitze im Sommer. Ganz im Gegensatz zum letzten Jahr mussten wir uns um die Rotweine keine Gedanken machen, die Hitze hat uns nicht nur wunderbar gesunde, farbintensive Trauben beschert, auch der Kirschessigfliege war es zu heiß und wir konnten endlich einen ausgezeichneten Syrah mit 95°Oe und guten Mengen sowohl aus unserer Altanlage als auch aus dem Jungfeld, das unseren Portugieser ersetzte ernten. Mittlerweile präsentieren sich jetzt alle unsere Weißweine in der Gärung fruchtig und druckvoll mit moderater Säure und von den Roten erwarten wir großartige, hochreife Weine.

Bis alle unsere Weißweine durch die Gärung sind und wir Definitives über sie berichten können, dauert es noch einige Zeit, und bis dahin möchten wir Ihnen  unsere mittlerweile schön gereiften Weine ans Herz legen. Die vordergründigen Primäraromen sind gewichen und besonders die Rieslinge zeigen endlich, was auf die Dauer in ihnen steckt.

 

Weinempfehlung Herbst

 

Die Hype um die extrem jugendlichen Weine ebbt derzeit gottseidank etwas ab und viele Weintrinker entdecken für sich wieder die traditionell handwerklich erzeugten, hochwertigen und lagerfähigen Weine, die auch noch nach Jahren Freude bereiten. Einzigartige Aromen mit unverwechselbarem Charakter lohnen den Griff zum Beispiel zu unserem 2010er Kallstadter Saumagen Riesling (Nr. 18), der mittlerweile rund und harmonisch mit ausgeprägter Mineralik und feiner Säure brilliert. Der 2012er Leistadter Herzfeld Riesling (Nr. 15) zeigt seine Muskeln und steht äußerst repräsentativ für unsere Kalklagen-Weine.

Beide Kabinette vom Kallstadter Saumagen (Nr. 13) sind in Top-Kondition mit feinen Jahrgangsunterschieden, die es zu entdecken gilt. Und wer es etwas fruchtiger mag dem sei unser mildes Kirchenstück (Nr. 14) empfohlen, dieser elegante, leichte Wein aus den Steilhängen des Naturschutzgebiets mit seiner feinen Säure glänzt mit Noten von Zitrus, Litschi und Ananas.

Natürlich darf jetzt mit Beginn der kalten Jahreszeit kein Rowein in Ihren Kellern fehlen. Während Saint Laurent, Syrah und Nebbiolo noch in unseren Fässern liegen und auf ihre Füllung warten, präsentieren sich unsere Spätburgunder derzeit in wunderschöner, üppiger Fülle. Der 2009er (Nr. 25) ist weich und elegant, der 2010er (Nr. 26) kräftig und dunkel, und der 2007er (Nr. S9) brilliert mit Noten von Mocca, Leder und Schokolade.

Sollte keiner dieser Weine mehr in Ihrem Keller lagern, versorgen wir Sie gerne aus unserem aktuellen Sortiment, und haben Sie noch etwas zu Feiern wird unser Sekt, als Blanc de Noir brut aus Syrah und Pinot (Nr. B1) jeder Situation elegant gerecht...

 

Während wir uns nun weiter um unsere gärenden Jungweine im Keller kümmern, Liegengebliebenes aufarbeiten und eine große Putzaktion starten um letzte „Großkampf“-Spuren im Betrieb zu beseitigen und dabei vielleicht auch wieder ausreichend Schlaf nach sechs Wochen fast durchwachten Nächten mit Doppelschichten bekommen, wünschen wir Ihnen einen entspannten Spätherbst und würden uns freuen, wenn Sie uns vielleicht bei einem kleinen Kurzurlaub in der derzeit wunderschönen Pfalz besuchen kommen.

 

März 2015: Unser neues Sortiment

 

Bitte nicht erschrecken: die neueste EU-Verordnung reglementiert mittlerweile auch die Art, wie wir Ihnen unsere Weine ans Herz legen sollen. Darum finden Sie in unserem neuesten Sortiment übermäßig viele Zahlen sowie einen – nicht ganz ernst gemeinten - „Beipackzettel“, damit Sie sich ausreichend über unsere Weine informiert fühlen können. Lieber wäre es uns ja, wir könnten Ihnen wie gewohnt das ganze „Drumherum“, wie wir unsere Weine machen und warum, in einem persönlichen Gespräch nahebringen. Darum seien Sie ganz herzlich eingeladen, uns zu einer kleinen Verkostung zu besuchen, wir freuen uns auf Sie! 

Nachdem in der Pfalz trotz kühlem Frühjahr die Mandeln mittlerweile blühen, lohnt sich ein Abstecher zu uns auf jeden Fall, sei es zu einer Wanderung durch unser Naturschutzgebiet im Frühjahr oder zum Besuch eines unserer Feste: es stehen im Mai das Stadtfest, im Juli die Leistadter Kerwe und im September natürlich der Wurstmarkt ins Haus. Alles wunderbare Gelegenheiten, unsere Weine ausgiebig zu testen. 

Neben unseren klassischen trockenen Rieslingen können wir Ihnen seit langem einmal wieder einen restsüßen Kabinett vom Leistadter Kirchenstück anbieten. Aus dem Naturschutzgebiet Berntal besticht nicht nur der elegante Muskateller mit exotischer Süße, auch der Riesling brilliert mit fruchtigen Noten von Citrus und Aprikose. Etwas mehr Würze und Wärme liefert unser Grauburgunder vom Kalk, während die hochfeine Spätlese vom geheimnisvollen Viognier uns noch rätseln lässt, an was die vollmundigen Aromate uns am ehesten erinnern. Bisher haben wir uns lediglich auf Maiglöckchen einigen können, intensive Nachverkostungen sollten uns weitere Erkenntnisse bringen...

Der neue Jahrgang ist etwas zurückhaltender bei der Säure, wirkt weniger kompakt als die vorherigen Jahre, die Weissweine sind verspielt und eher leicht, darum haben wir auch auf die Füllung einer Riesling Spätlese verzichtet. Vor allem da jede dem Vergleich mit der 2012er Leistadter Herzfeld Spätlese standhalten muss: ein Wein, der sich phantastisch entwickelt hat und sich im Moment in voller Schönheit mit faszinierender Brillanz präsentiert.

Auch für den privaten Bedarf möchten wir Ihnen in Zukunft die Möglichkeit der Subskripition anbieten. Falls Sie also Interesse an einer Fassprobe unserer noch lagernden Rotweine haben und drei oder vier Freunde finden, die sich mit Ihnen ein Fass (ca. 240 Fl. á 0,75l oder bis zu 120 Magnum-Flaschen) teilen möchten, können Sie gerne einen Termin mit uns vereinbaren und feinste Qualitäten zu attraktiven Sonderpreisen in einer exklusiven Füllung nur für Sie erhalten.

Ab dem Jahrgang 2014 sind übrigens alle unsere Weine für eine vegane Ernährung geeignet, da wir nun vollständig auf die alten traditionellen Klärhilfen wie Gelatine, Hühnereiweiß und Hausenblase verzichten.
 

Hier finden Sie uns

Weingut Brenneis-Koch
Freinsheimer Str. 2
67098 Bad Dürkheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 06322 1898 +49 06322 1898

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

DruckversionDruckversion | Sitemap
Verena Suratny 2018